<
8 / 18
>

Secco Due: Putzen war gestern

Unseren einkomponentigen, mineralischen Hybridmörtel Secco Due können Sie prima gegen seitlich eindringende Feuchtigkeit einsetzen. Das Tolle daran: Das Material muss nicht mit der Putzmaschine dick aufgetragen werden, sondern kann im Spachtelverfahren mittels Glättkelle oder Quast dünn aufgetragen werden.


Ab einer Schichtstärke von nur 4 mm ist Secco Due beständig gegen negativen Wasserdruck bis drei Meter.
Secco Due eignet sich besonders gut für Flächenabdichtungen, aber auch um Beton, Mauerwerk oder Zementputz in Feuchträumen, Kellern, Behältern, Schächten usw. instand zu setzen.
Nachträgliche Innenabdichtungen gegen negativ drückendes Wasser in Kellern, Tiefgaragen oder anderen Gebäudeteilen sind damit ebenso möglich wie Hohlkehlen und druckwasserdichte Reprofilierungen. Fehlstellen und Ausbesserungen können Sie mit Secco Due ebenfalls bearbeiten. (Zur Abdichtung gegen fließendes Wasser nutzen Sie allerdings bitte den Secco Stopfmörtel.)

Vor dem Aufbringen von Secco Due ist in jedem Fall das dazugehörige Systemprodukt „Secco Hybrid-Grundierung“ auf den vorgenässten Untergrund aufzutragen. Weitere Informationen finden Sie in den Technischen Merkblättern, die wir Ihnen hier zum Download verlinkt haben:

Technisches Merkblatt Secco Due
Technisches Merkblatt Secco Hybrid-Grundierung


ZURÜCK